Sportinformationen

Dienstag, 28. Januar 2014

Sportinfo 2014-1

Hier das Sportinfo 2014-1 mit Ausschreibung der Positionen Sport- und Lehrwart BW sowie DOSB-GEMA Schreiben.

 

Inhalt:

  1. Qualifikation zur DM Formationen
  2. Ausschreibung Lehrwart Boogie-Woogie
  3. Ausschreibung Sportwart Boogie-Woogie
  4. Rundschreiben DOSB-GEMA

               

1. Die Qualifikation zur DM Formationen 2014 wird wie folgt festgelegt:

1.1       Qualifikationsturniere für die Startberechtigung zur Deutschen Meisterschaft sind:

Norddeutsche Meisterschaft, Süddeutsche Meisterschaft, Großer Preis von Deutschland und der Deutschland-Cup. Finden nicht mindestens 3 Turniere statt, wird die DM offen ausgetragen.

1.1.1    Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft:

Zur Qualifikation muss eine Formation mindestens

-          bei 4 stattfindenden:      an 2 Qualifikationsturnieren

-          bei 3 stattfindenden:      an 1 Qualifikationsturnier

teilgenommen haben. Alle Qualifikationsturniere fließen in die Wertung ein. Nicht getanzte Turniere werden mit 0 Punkten bewertet. Das schlechteste Ergebnis wird gestrichen. 

Die startenden Formationen erhalten für ihren erreichten Platz Punkte wie folgt:

1. Platz = 120 Punkte, 2. Platz = 100 Punkte, 3. Platz = 90 Punkte, 4. Platz = 84 Punkte, dann bis Platz 20 jeweils 4 Punkte wenige und ab Platz 21 jeweils 2 Punkte weniger.

Bei Platzgleichheit werden die Punkte geteilt (Mittelwertberechnung). Die Punkte der Turniere werden addiert.

Bei Punktgleichheit in der Qualifikationsrangliste erhalten beide Formationen den Startplatz zur DM.

Wenn Formationen an einem Wochenende eines Qualifikationsturniers vom DRBV zu WRRC-Turnieren entsendet werden, so erhalten diese Formationen 90 Qualifikationspunkte. Gleiches gilt für Formationen, die den Nachweis darüber führen können, dass ein Start wegen der Teilnahme von Formationspaaren an WRRC-Turnieren nicht möglich war.

 

1.1.2    Teilnehmer DM

Die Anzahl der Teilnehmer richtet sich nach den Gesamtstartmarken des DRBV je Klasse mit Stichtag 31.08.2014.

Klasse

Quote

Sockel

Master RR

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Jugend RR

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Lady RR

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Girl RR

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Showteam RR

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Boogie-Woogie    

60% der Startmarken + 1 Wildcard Ausrichter

    7

Sockel: Mindest-Teilnehmerzahl DM (die Voraussetzungen aus 1.1.1 bleiben davon unberührt)

Die Wildcard des Ausrichters kann nur eine Formation bekommen, deren Startbuch auf den ausrichtenden Verein ausgestellt ist und für diesen schon mindestens 2 Turniere getanzt hat. (Ausnahme die Erstausstellung für eine Formation)

 

2. Ausschreibung: Lehrwart Boogie-Woogie

 

Funktion

Lehrwart Boogie-Woogie (m/w)

Aufgabe

alle Aspekte der Traineraus-/-weiterbildung;

(fachlich, methodische) Unterstützung bei der Wertungsrichteraus-/\u2011weiterbildung

Aufgabengebiet

- Bericht an, Unterstützung des, Entscheidungsvorbereitung für den Sportdirektor

- Entscheidungskompetenz im Verantwortungsbereich

- Regelmäßige Information über Aktivitäten und Entwicklung der Lehre an den Sportwart Boogie-Woogie

- Alle Aufgaben im Bereich der Ordnungen: RLAF Traineraus-/\u2011wei­ter­bildung Boogie-Woogie (in Abstimmung mit dem Sportwart Boogie-Woogie)

- Unterstützung des Wertungsrichter-Beauftragten Boogie-Woogie bei der Gestaltung der RLAF im Bereich WR und des Sportwartes Boogie-Woogie   bei der Gestaltung der BWR

- Sicherstellung einer bundeseinheitlichen Aus- und Fortbildung im Kursleiter- und Trainerbereich (Trainer-C, -B, -A) in Bezug auf z. B. Inhalte,     Ausbildungsunterlagen, Prüfungen etc.

- Koordination der Dozenten und Qualitätsprüfung der ausgearbeiteten Themen

- Aufbau und Sicherstellung des Qualitätsmanagements in der Aus- und Fortbildung Boogie-Woogie des DRBV

- Organisation von Schulungen für Dozenten und Bundestrainer

- Kontaktpflege zu den Landeslehrwarten, zum DOSB, dem DTV und den LSB

- Beratung aller Gremien in sportlichen Belangen

- Dokumentation der Lehre und der Lehrmaßnahmen.

Erfahrungen

Erweiterte, möglichst umfassende Erfahrung im Boogie-Woogie Sport:

- Besitz einer Trainer Lizenz Boogie-Woogie (mindestens C) oder vergleichbarer Trainerausbildung in einem anderen Sport

- Sportlichkeit und tänzerische Erfahrung

- Mindestens 5 Jahre Trainererfahrung, idealerweise in einem DRBV-Verein

- Erfahrungen in Erwachsenenschulung oder Ausbildung von Ausbildern sind hilfreich

- Didaktische und methodische Fähigkeiten

- Erfahrung in vergleichbarer Funktion auf Landesebene sind hilfreich

- Teamführungsqualitäten

Technische Voraussetzungen

- Umgang mit moderner IT-Ausrüstung (PC, Tablett) und entsprechender Anwendungspakete (Office)

- Umgang in modernen, cloudbasierten Arbeitsumgebungen für die Kommunikations- und Dokumentenverwaltung

Eigenschaften

- Teamorientiertheit und Offenheit

- Kontaktfreude und Kommunikationsstärke

- Organisierte, transparente und nachhaltige Arbeitsweise

- Zeitbudget, um den gestellten Aufgaben gerecht zu werden

- Versteht das Amt des Lehrwartes trotz Ehrenamt als Verpflichtung gegenüber dem Sport und dem SAS

 

3. Ausschreibung: Sportwart Boogie-Woogie

 

Funktion

Sportwart  Boogie-Woogie (m/w)

Aufgabe

alle Aspekte des Boogie-Woogie Tanzsports und seiner Vereine

Aufgabengebiet

- Bericht an, Unterstützung des, Entscheidungsvorbereitung für den Sportdirektor

- Entscheidungskompetenz im Verantwortungsbereich

- Weiterentwicklung des Verantwortungsbereichs durch aktiven Kontakt zum Turniergeschehen und den Verantwortlichen der Länder sowie aktiver Breitensportvereine

- Mitarbeit bei der Anpassung und Änderung des Sportbetriebes (TSO und anhängender Ordnungen) für den Verantwortungsbereich und deren konzeptionellen Gestaltung

- Mitarbeit bei der einheitlichen Auslegung und Anwendung der TSO und deren anhängenden Ordnungen

- Sportliche Belange im Bereich Bundestrainer Boogie-Woogie

- Koordination Internationaler Startmeldungen im Boogie-Woogie

- Zusammenarbeit mit dem Breitensportbeauftragten und dem Jugendbereich

Erfahrungen

Erweiterte, möglichst umfassende Erfahrung im BW Sport:

- Besitz einer Trainer Lizenz Boogie-Woogie (mindestens C)

- Sportlichkeit und tänzerische Erfahrung

- Erfahrung in vergleichbarer Funktion auf Landesebene sind hilfreich

- Turniertanzerfahrung ist hilfreich

- Teamführungsqualitäten

Technische Voraussetzungen

- Umgang mit moderner IT-Ausrüstung (PC, Tablett) und entsprechender Anwendungspakete (Office)

- Umgang in modernen, cloudbasierten Arbeitsumgebungen für die Kommunikations- und Dokumentenverwaltung

Eigenschaften

- Teamorientiertheit und Offenheit

- Kontaktfreude und Kommunikationsstärke

- Organisierte, transparente und nachhaltige Arbeitsweise

- Zeitbudget, um den gestellten Aufgaben gerecht zu werden

- Versteht das Amt des Sportwartes trotz Ehrenamt als Verpflichtung gegenüber dem Sport und dem SAS

 

Die wesentlichen Aufgaben der beiden SAS-Mitglieder sind oben, aus Vereinfachungsgründen in nur einer Geschlechtsform beschrieben, zusammen­gefasst. Bewerbungen für die beiden ausgeschriebenen Positionen sind jeweils schriftlich über die Geschäftsstelle des DRBV einzureichen. Idealerweise sollten sie neben einer Präsentation des Bewerbers auch eine kurze Zusammenfassung der Vorstellungen und Ideen für dieses Amt enthalten. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Februar 2014.

 

4. Rundschreiben DOSB-GEMA

Gema Rundschreiben des DOSB (PDF)

 

Mit sportlichen Grüßen

Frank Sandow

Sportdirektor DRBV

 

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

 RSS

Splink