080B6675-36CC-45E2-9075-471FC1A1865D

Deutsche Meisterschaft Formation 2021

Nach einem Sturm kommt immer die Sonne.

Mit diesen Worten eröffnete Matthias Tuschen, Vorsitzender des RRC Teddybears Iserlohn, die Deutsche Meisterschaft der Formationen 2021. Der RRC Teddybears Iserlohn hatte mit ca. 100 Helfern in nur knapp 2 Monaten eine Deutsche Meisterschaft der Formationen aus dem Boden gestampft, die den Vergleich mit Turnieren vor Corona nicht scheuen muss. 350 Zuschauer besetzten die Ränge und hielten sich vorbildlich an die Hygienemaßnahmen. 

Besonders stolz ist der DRBV auch auf die ca. 30 Wertungsrichter und Turnierleiter, die sich bereit erklärt hatten, dieses Turnier ehrenamtlich durchzuführen. Die Präsidentin des DRBV, Katrin Kerber, griff das Grußwort von Matthias Tuschen in Ihren Worten auf und bestätigte den Anwesenden ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl, das uns durch diese Pandemie begleitet. Die Herausforderungen, vor die uns diese Pandemie stellt, sind noch nie da gewesen. Die Treue und Loyalität, die unsere Sportler und Vereine in dieser Zeit zeigen, geben der Organisation die Hoffnung und die Kraft, das Schiff DRBV durch diese Periode zu steuern. Der Glaube daran, dass bald wieder die “Sonne kommt”, motiviert uns sehr, uns den Aufgaben von 2022 zu stellen. 

Nach ihrer Eröffnung führt Katrin außerdem die Ehrung des Sportwartes Formationen, Andreas Ahls, durch. Andreas wurde mit der Ehrennadel in Silber für seine langjährige Tätigkeit im Sportausschuss und für die Formationen des Verbandes ausgezeichnet. Katrin bedankte sich für sein Durchhaltevermögen, seine immer vorhandene Gesprächsbereitschaft, auch wenn die Meinungen einmal auseinander drifteten. Ehrenamt macht man in der Regel für die Anderen und seine Freizeit und Kraft für andere vor allen Dingen über so lange Zeit bereitzustellen, hat besondere Anerkennung und Respekt verdient. 

26 Formationen aus dem Rock’n’Roll und Boogie Woogie Sport machten sich auf den Weg nach Iserlohn. Leider konnten nicht alle Formationen des DRBV teilnehmen, da auch unsere Vereine von Trainingseinschränkungen, Corona- und Krankheitsfällen geplagt sind. Mit Ausnahme des Rock’n’Roll Showteams konnten nur Finalrunden durchgeführt werden, aber die Formationen zeigten, dass alle bereit waren, sich den Titel zu holen. 

Im Bereich Showteam sahen wir ein abwechslungsreiches Programm von geschlechtergleichen Formationen wie auch Paartanz. Von der 50ies Diners Szene bis hin zu einem Rock’n’Roll Zirkus war alles dabei. Titelverteidiger “Die Icons” von den Rockin’ Wormel Worms holten sich aber souverän den Titel. Bei den Boogie-Woogie-Masterformationen sahen wir ein tolles Tribute an Michael Jackson wie auch eine klassisch getanzte Boogie-Woogie-Performance. Leider konnte bei den Rock’n’Roll Masters nur eine Formation an den Start gehen, die dennoch mit traditioneller Rock’n’Roll Akrobatik glänzte. 

Insgesamt war diese Deutsche Meisterschaft der Formationen ein glänzender Abschluss einer mehr als schwierigen Saison und nun freuen wir uns auf die Sonne in 2022! 

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email