blog1

Mittwoch, 18. April 2018

Präsidiumsecke - Q1

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Hallo liebe DRBV Community,

mit der "Veredelung" unseres Verbandsmagazins "rocktime" entfällt leider unsere quartalsweise geplante Möglichkeit, Euch über unsere Arbeit zu informieren. Somit greifen wir just zu "modernen Medien" und ich bekomme mal eben einen eigenen Blog auf unserer Webseite. Yeah!

Hier werde ich nun zukünftig, quartalsweise geplant, über unsere Präsidiumstätigkeit posten und freue mich über viele Follower und noch mehr interaktive Follower, die uns mit Rückfragen, Austausch und interessanten Diskussionen "bombardieren". Mein erster Blog handelt nun von unserer Jahresauftakt-Präsidiumssitzung, zu der Frank ins schöne, idyllische Königs Wusterhausen geladen hat. Anreise für Melanie und mich im high speed Zug, für Rüdiger mit dem Auto… kostengünstig und sehr effektiv, einziger Wermutstropfen, die Kosten für den Konferenzraum… aber nun gut ;-) Der "Weinladen in KW“ bringt die persönlichen Interessen mit der ehrenamtlichen Arbeit in Einklang ;-)… oder auch vielleicht der Grund, warum es eine der harmonischsten Präsidiumssitzungen werden sollte, die ich seit meiner Amtszeit erleben durfte ;-). Natürlich haben wir "gestritten" – wo können wir noch mehr Finanzen für den Sportbereich schaffen? Wie können wir unsere Finanzen zielgerichteter, effektiver für den Sport einsetzen? Lest also weiter, wie wir diese Fragen und weitere Themen aufgreifen.

Vorbereitung der Delegiertenversammlung 2018 in Kooperation mit der Deutschen Meisterschaft Rock’n’Roll-Einzel in Landsberg. Es wird diverse Anträge des Präsidiums bzgl. Verlängerung der Amtsperiode, Anpassung der Gebührenordnung für die neuen ID-Karten und Weiteres geben. Wir sehen uns also?!

Wir planen die Implementierung einer regelmäßigen Verbands-Informations-Telefonkonferenz, wo wir einen informativen Teil, einen offenen Teil für eure Fragen sowie eine offene Feedbackrunde mit euch planen. Derzeit prüfen wir noch die entsprechenden Tools sowie datenschutzrechtliche Hintergründe, v.a. wenn wir auch Dokument-Sharing betreiben wollen. Wir wollen aktiv mit euch im Kontakt stehen und suchen die beste Plattform für diese Möglichkeit. Euer Feedback dazu würde uns sehr interessieren.

WRRC und DTV sind ebenso feste Bestandteile unserer Agenda. Unsere ursprüngliche Idee, das WRRC AGM nach Deutschland zu holen, haben wir erst einmal aufgeschoben. Peter kandidiert für ein Amt im WRRC Präsidium, wir treten mit verschiedenen Anträgen auf dem AGM an. Der Russische Verband finanziert das komplette AGM 2018, das können und wollen wir nicht tragen. Unsere Anträge und die gewünschte Kommunikation wird im Wesentlichen auf eine bessere, langfristiger besser planbare Sportsaison abzielen, die in unseren Augen insbesondere mit den Expansionsgedanken der WRRC nochmal ein besonderes Interesse bekommt.

Im DTV sind wir hervorragend durch unseren Vertreter für Fachverbände, Falk Scheibe in der Stroth vertreten. Er agiert als Verbindungsorgan und ermöglicht uns einen Zugang zu den Ressourcen des DTV, die in verschiedenen Bereichen, nicht nur den Finanzen sichtbar sind. Wichtiges Thema, wie immer unsere Finanzen. Mehr als 50% der Verbandsausgaben fließen in den Spitzensport, was wir als unsere Kernaufgabe verstehen. Allerdings identifizieren wir auch hier immer wieder neuen Spielraum für Optimierung: u.a. haben wir beschlossen, die Reisekostenunterstützung für unsere Turnierpaare auf internationalen Turnieren zu optimieren. Unser Vorzeigepaar Michelle Uhl/Tobias Bludau erhalten darüber hinaus einen gesonderten Leistungszuschuss für ihre tolle Leistung auf den World Games 2018.

Auf Antrag des Sportwarts Formationen möchten wir die Formationen ermutigen, sich in die dezentrale Sportförderung einzugliedern, die wir für die Landesfachverbände zur Förderung regionaler Kadertätigkeiten zur Verfügung gestellt haben. Gerade was die dezentrale Sportförderung betrifft, schöpfen die Länder nach wie vor die Möglichkeiten dieser finanziellen Unterstützung nicht aus. In der Diskussion wurde u.a. auch das Bundesjugendcamp für Boogie-Woogie als Beispiel für eine förderwürdige Maßnahme genannt und diskutiert. Natürlich ist der DRBV bereit, "besondere Initiativen" zu fördern, die unserer Sportentwicklung dienen. Leider scheitert es meistens an einer zumindest mittelfristig nachvollziehbaren Konzeption und Planung.

Um als Sport offiziell anerkannt zu werden, ist eine mittel- bis langfristige Planung Grundvoraussetzung für eine Anerkennung. Weitere Leistungszuschüsse wurden für die erfolgreichen Einzelpaare und Formationen beschlossen und bereits im Newsletter bekannt gegeben. Die Kader haben ihre Arbeit zu Beginn des Jahres wieder aufgenommen. Leider kam es in der zweiten Jahreshälfte 2017 zu einer Auseinandersetzung eines Kaderpaares mit ihrem Heimtrainer, das zu einer Eskalation bis in die höchsten Ebenen führte. Um eine sachlich orientierte und unabhängige Schlichtung herbeizuführen, haben wir ein Mediationsinstitut beauftragt. Der Prozess der Mediation ist noch im Gange, während der Rock’n’Roll Kader sich auch aufgrund des Konfliktes übergangsweise behelfen musste und in einem Trainerteamansatz weiterarbeitet, hat Bundestrainer Boogie-Woogie Michael Gleixner die Paare in den Kader berufen und das erste internationale Turnier erfolgreich absolviert.

Im Rahmen des Sports haben wir wiederholt die Themenbereiche Turnierausrichtung, Turnieranforderungen der WRRC im Sinne der Änderungshäufigkeit sowie die Möglichkeit der Einbindung aktiver Sportler in die Arbeit mit der WRRC diskutiert. In Abhängigkeit des Budgets 2019, des Ausrichterorts des AGM der WRRC und Verfügbarkeit eines Sportlers die Teamsprecher der Kader mit auf diese Versammlung zu nehmen und als offizielle Gäste zuzulassen.

Die rocktime Redaktion wird 2018 auf neue Beine gestellt. Herzlich Willkommen an Denise Kirz! Darüber hinaus haben wir diverse Plattformen und Möglichkeiten für das Live-Streamen von Veranstaltungen recherchiert. Was mit "Oh ja, lass uns auch streamen" begann, entwickelte sich dann in eine eher komplexe Thematik, wofür wir eure Hilfe brauchen. Dazu dann ein separater Blog.

Im Bereich Jugend haben wir konkrete Arbeitsauftrage formuliert, die z.B. die Kleider- und Schminkordnung für Jugendliche interpretationsfreier gestalten sollen. Weitere Arbeitsgruppen sind für 2018 in Planung und wenn euch irgendwo der Tanzschuh drückt, dann freuen wir uns übereure Rückmeldung und Mitarbeit.

Eure Katrin

 

Gelesen 425 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 18. April 2018
Mehr in dieser Kategorie: Präsidiumsecke - Q2 »

3 Kommentare

  • Kommentar-Link Karin Donnerstag, 19. April 2018 gepostet von Karin

    Gut gestartet!!

  • Kommentar-Link Philipp Donnerstag, 19. April 2018 gepostet von Philipp

    Hey Katrin,
    super, dass du dir ein neues Ersatzmedium gesucht hast. Mit diesem bist du sogar für noch mehr Leser zugänglich... ich hatte zuletzt keine Rocktime mehr und habe deine Berichte vermisst.

    Super wäre es, wenn deine Blogeinträge noch in den DRBV-RSS-Feed (https://www.drbv.de/cms/index.php/rss-feed/latest) eingebunden werden könnten... oder einen eigenen Feed erhalten. Oder habe ich den übersehen?

    Viele Grüße
    Philipp

  • Kommentar-Link Thomas Mittwoch, 18. April 2018 gepostet von Thomas

    Hey, die Präsidentin schreibt selbst.
    Super!

Schreibe einen Kommentar

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

 RSS

Splink