Neues

Donnerstag, 28. Juni 2018

DTV Verbandstag

Am 23./24. Juni 2018 fand der DTV Verbandstag mit Neuwahlen in Lübeck statt. In einer Kooperation zweier Landestanzverbände wurde eine wunderbare Veranstaltung aus dem Boden gestampft. 

Zahlreiche hochrangige Ehrengäste folgten der Einladung des DTV Präsidiums, wie z.B. der Präsident des DOSB, Alfons Hörmann, diverse Regierungsvertreter des CDU Landstags und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Lübeck.

Die Veranstaltung wurde mit einem Werbevideo des DTV über die Erfolge des Tanzsports im Rahmen der WDSF Turniere eröffnet, der tolle Erfolg des Rock’n’Roll, vertreten durch Michelle Uhl und Tobias Bludau bei den World Games 2017 durfte da nicht fehlen. Dem Video folgten diverse Grußworte der Ehrengäste. Die Einheit steht in der Vielfalt des Sports und der sportlichen Entwicklung ist ein Grundsatz, den wir uns im DRBV zukünftig auch stärker stellen müssen. Beeindruckend waren die Worte des DOSB Präsidenten über Führungsethik in den Verbänden. Er zog hier einen Vergleich zum kleinen Dorfverein, wo der Vereinsvorsitzende von sich aus ein Ethikverständnis hat, weil er sich sonst in der Dorfkirche nicht mehr blicken lassen kann. Darüber hinaus wurde dem Präsidium des DTV zur „Frauenquote“ gratuliert, immerhin sind die Ämter in diesem Gremium zu 50% mit Frauen besetzt – ganz ohne offizielle Frauenquote. Weiterhin lobte Hörmann den internationalen Erfolg des deutschen Tanzsports und betont, dass der erste Schritt für den Tanzsport bei Olympia getan ist, auch wenn die Tanzrichtung vielleicht nicht ganz die Erwartungen der Anwesenden trifft (Breaking). Er ist begeisterter Tanzanhänger und sichert seine weitere Unterstützung in dieser Diskussion zu, betont aber gleichzeitig, dass er sich auch für die Nichtolympischen Sportarten einsetzt. Insbesondere in Deutschland ist der nichtolympische Sport aus der Gesellschaft nicht wegzudenken, er ist eine tragende Rolle und Stütze für die Gesellschaft und soll dafür auch die entsprechende Anerkennung bekommen. Er schließt seine Grußworte mit dem speziellen Kompliment an Heidi Estler für ihren Führungsstil. Ihr Sagen und Handeln findet sehr deutlich nach Werten statt und sie zieht auch die entsprechende geradlinige Konsequenz, sollten diese Werte nicht eingehalten werden, wie das momentan in einigen internationalen Verbänden der Fall ist.

Der abschließende Beitrag der Eröffnung handelt um das Teacher & Student Konzept, dass der Tanzsport als neue Idee für sich aufgegriffen hat. Es geht hierbei quasi um ein „Let’s Dance“ für jeden. Einzeltänzer können sich aus der Datenbank der Professional Division des Tanzsports eine/n Trainer(in) und Tanzpartner(in) aussuchen, Privatstunden auf hohem Niveau sowie Turnierteilnahmen buchen. Die Trainer müssen dabei die entsprechende Trainerqualifikation nach den Anforderungen des DTV besitzen und haben damit eine zusätzliche Einnahmequelle. Gleichzeitig bietet es den Tanzschulen ein erweitertes Angebot für ihre Kunden. www.teacherandstudent.de 

Nach einer kurzen Pause wurden die Wahlgänge eröffnet und mit 1643 anwesenden Stimmen das Präsidium mit einer eindeutigen Mehrheit, teilweise einstimmig wiedergewählt. Auch unser Vertreter für Fachverbände, Falk Scheibe-In der Stroth wird durch die 209 anwesenden Stimmen der Fachverbände wiedergewählt. Der Antrag des Präsidiums, dass der DTV sich zur Good Governance verpflichtet wird ebenso von den Anwesenden einstimmig angenommen. Die weitere Versammlung verläuft ruhig und endet frühzeitig am Sonntagvormittag, was auch ein Zeichen der Zustimmung der Delegierten zur Arbeit des Präsidiums ist.

Der DRBV, dessen Präsidium vor gut einer Woche ebenso wiedergewählt wurde, gratuliert dem wiedergewählten DTV-Präsidium, und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

 RSS

Splink