Wissenswertes

 

Wissenswertes

über den Deutschen Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Verband e.V.

 

DRBV Organisation
DRBV Geschichte
DRBV Struktur

 

 Organisation des DRBV

Der Deutsche Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Verband e.V. (DRBV) ist der nationale Dachverband für den Rock'n'Roll- und Boogie-Woogie Tanzsport und seine artverwandten Stilarten, wie beispielsweise auch Lindy Hop.
 
In dieser Funktion ist er dem Deutschen Tanzsportverband (DTV) e.V. als organisatorisch eigenständiger Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung angegliedert und Mitglied im Deutschen Sportbund.

Auf internationaler Ebene ist der DRBV Mitglied der World Rock'n'Roll Confederation (WRRC), und weltweit mitgliedstärkster Nationalverband.

Der Verband fördert den Rock'n'Roll- und Boogie-Woogie Tanzsport im Breiten- und Wettkampfsport-Bereich. Dies geschieht vor allem durch die Unterrichtung über alle den Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Tanzsport betreffenden Fragen (z.B. Sportverkehr), sowie die Erstellung von Richtlinien. Dazu gehören ebenfalls die Durchführung von Lehrgängen, Schulungen, Seminaren und Fördermaßnahmen für Tanzpaare, die Aus- und Fortbildung von Trainern und Übungsleitern, Turnierleitern und Wertungsrichtern, sowie die Vergabe und Durchführung von Sportturnieren und Meisterschaften in den verschiedenen Wettkampfsport-Klassen.

Im DRBV besteht eine flächendeckende Organisation aus Landesverbänden bzw. Landesausschüssen, welche die Interessen der DRBV-Mitglieder des jeweiligen Bundeslandes wahrnehmen und vertreten. Die LRRV's sind zudem in die  Landestanzsportverbände integriert.

Die Organe des DRBV e.V. sind die Delegiertenversammlung als oberste Instanz, das Präsidium, der Hauptausschuss und die Vollversammlung der Deutschen Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Jugend. An ständigen Fachausschüssen kennt der DRBV den Sportausschuss und den Jugendausschuss.

 

 Geschichte des DRBV

1975 gründete sich der Deutsche Verband für Rock'n'Roll und Jazztanz (DVRRJ) und der Deutsche Rock'n'Roll Verband (DRRV). Beide existierten als konkurrierende nationale Dachverbände bis zum Jahr 1983 nebeneinander, bis unter dem zunehmenden Druck der Mitglieder und der sportpolitischen Öffentlichkeit der Zusammenschluss unter dem Namen Deutscher Rock'n'Roll Verband e.V. (DRRV) erreicht wurde. Damit war die Einigkeit unter den deutschen Rock'n'Roll-Tanzsportlern endlich hergestellt.

Noch im gleichen Jahr wurde der DRRV dem Deutschen Tanzsport Verband e.V. als Fachverband mit eigener Sporthoheit angegliedert und damit in die große Tanzsportfamilie integriert.

Um auch den Boogie-Woogie in den Namen aufzunehmen wurde 1996 der DRRV in Deutscher Rock'n'Roll und Boogie-Woogie Verband (DRBV) umbenannt.

  • Im Jahre 1954 wurde der Rocking Club Berlin gegründet.
  • 1956 wurde eine Deutsche Meisterschaft im Jitterbug und Rock'n'Roll, in den Jahren 1957 und 1958 nur noch eine Deutsche Rock'n'Roll-Meisterschaft ausgetragen.
  • 1961 fand die erste Weltmeisterschaft in der Schweiz statt.
  • 1967 entstand eine neue Welle, die sich bis in die 70er Jahre weiter zog und durch viele kleine Städteturniere zahlreiche neue Freunde für den Rock'n'Roll-Tanz gewann.
  • 1973 kam es in München, neben Berlin und Stuttgart eine der deutschen Rock'n'Roll-Hochburgen, wieder zu einer Deutschen Meisterschaft.
  • Der DRBV besteht mit seinen Vorgängerorganisationen seit 1975.
  • Seit 1976 finden regelmäßig nationale und internationale Meisterschaften im Rock'n'Roll statt.
  • Der Zusammenschluss zum heutigen Verband erfolgte im Jahre 1983.

 

 

 Struktur des DRBV

Anfänger / Hobbygruppen

Der Anfängerbereich beginnt bei den Kleinsten. So erlernen z.B. Vorschulkinder bereits in Kindergärten und Tageshorten spielerisch die ersten Grundübungen. Einige Grund- und Gesamtschulen bieten, meist in Kooperation mit dem hiesigen Verein, in AGs, in Projektwochen und auch in Ferienprogrammen oder sogar als Teil des Sportunterrichts, Rock’n’Roll oder Boogie-Woogie an. Das bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ganz unverbindlich in den Sport hineinzuschnuppern und sich dafür zu begeistern.

Für Studenten bietet der Allgemeine Deutsche Hochschulsport (ADH) schon seit einigen Jahren Rock’n’Roll in seinem Sportprogramm an. Auch in den Programmen von Tanzschulen und Volkshochschulen findet sich der Rock’n’Roll und der Boogie-Woogie, der hier für Erwachsene eine Einstiegsmöglichkeit bietet.

Schüler, Jugendliche, Studenten und Erwachsene können nach Abschluss ihrer Projektwochen, Kurse oder Workshops im Rahmen einer kleinen Prüfung das DRBV-Tanzsportabzeichen in Bronze erwerben, ohne Mitglied in einem DRBV-Verein zu sein.

Breitensport

Als Nichtmitglied oder Neueinsteiger in unseren Sport kann man das Tanzsportabzeichen in Bronze erwerben. Für das silberne und das goldene DRBV-Tanzsportabzeichen muss man Mitglied in einem DRBV-Verein sein.

Für die Sportler beginnt im Breitensportbereich letztlich auch der Wettbewerbscharakter eine Rolle zu spielen. So finden hier in regelmäßigen Abständen, lokal begrenzt, vereinsinterne Wettbewerbe statt. Auf den etwas entfernteren Vereinsvergleichen treffen z.B. Paare aus der gleichen Region, jedoch von verschiedenen Vereinen, aufeinander.

Bei den größeren Wettbewerben gibt es neben Paartanz auch den Formationstanz. So ziehen auch die Wettbewerbe immer weitere Kreise, da die Paare ja nicht regional begrenzt sind, ist es ihnen möglich, auf landesweiten Wettbewerben, ja sogar auf bundesweiten Wettbewerben ihr Können unter den kritischen Blicken der Wertungsrichter unter Beweis zu stellen.

Turniersport

Der Turniersport wird als Einzel-, Mannschafts- und Formationswettbewerb ausgeübt. Die drei Turniersportarten untergliedern sich in einzelne Tanzklassen, in denen unterschiedliche Tanzdauer, Tanzgeschwindigkeit und akrobatische Schwierigkeiten abverlangt werden.

Die Spitzensportler in der A-Klasse, der Schüler- und der Juniorenklasse und in der Boogie-Woogie Hauptklasse werden für die Nationalmannschaft nominiert. Im Bundesleistungszentrum werden sie mit Schulungen und Trainingseinheiten für die Teilnahme an internationalen Turnieren für Deutschland vorbereitet.

Die Altersgruppen und Startklassen untergliedern sich in:

  • Rock'n'Roll
  • Boogie-Woogie
  • Formationen

 

TOP

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
Martina Mattis Design
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

 RSS

Splink