blog1

Montag, 25. November 2019

Präsidiumsecke - Q4

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Hallo liebe DRBV Community,

es ist "Q4", wie es in vielen Firmen heißt, was i.d.R. Hochsaison für Projekte, Geschäfte und den Job bedeutet. Auch im DRBV geht es hoch her, was logischerweise einen DRBV Blog wert ist.

Ich besuchte im Oktober die zweite Verbandsratssitzung des DTV, da wir über den DTV unmittelbar an DOSB Projekte und auch Förderungen gekommen sind bzw. kommen sollten. Nachdem wir in der Vergangenheit als Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung dank unseres Erfolges immer vom DTV gefördert wurden, hat seit 2019 der DOSB direkt ein Auge auf uns geworfen. Seit Frühjahr laufen die Gespräche über eine mögliche direkte Förderung des Rock'n'Roll durch den DOSB. Zuerst mussten die notwendigen buchhalterischen Unterlagen zur Überprüfung der Förderwürdigkeit eingebracht werden, dann der Nachweis zur passenden Sportstruktur und zu guter Letzt auch der Nachweis, einer DOSB-gerechten Verbandsführung und Verbandslebens. Vor allem zu letzteren Themen haben wir uns bisher auf eine Verweisungstechnik zu unseren übergeordneten Verbänden bedient, was aber möglicherweise ein Nachteil für eine direkte Förderbetrachtung ist.

Möglicherweise habt ihr das gesteigerte Interesse unserer Jugendwartin an der Etablierung eines Jugendschutzprogramms im DRBV bemerkt; weiterhin gehören ein Code of Conduct, ein Ehrenkodex/Ethikcode, Leitbild und Konzepte zur Korruptionsvermeidung. Das ist ein "Haufen Holz", den wir auch bei der letzten HAS-Telko thematisiert haben. Diese Telko war an sich durch die auf der Delegiertenversammlung anwesenden Länder gewünscht, um die offzielle und formelle Kommunikationsfrequenz mit dem DRBV zu erhöhen. Leider fanden nur 5 Ländervertreter an besagtem Dienstag Zeit. Eigentlich möchte man diesen Weg bestreiten, aber sind wir uns tatsächlich der gesamten Konsequenz bewusst? Schaffen die wenigen ehrenamtlichen Ressourcen den Arbeitsaufwand, der damit in Verbindung steht. Durch die Erfolge im Boogie-Woogie Junioren-Bereich, wurde auch eine Förderung dieses Sports stärker beim DOSB vorgebracht. Wir versuchen also unmittelbar unserer Vision und Streben nach Höherem zu folgen, während wir gleichzeitig versuchen, die Realität nicht aus den Augen zu verlieren. Aber wer aufhört zu träumen, hört eigentlich auf zu leben.

Zurück zum DTV Verbandsrat: der Berliner Rock'n'Roll Verband hat auf seiner letzten Delegiertenversammlung die Auflösung des Berliner Fachverbands beschlossen, um die Struktur zu verschlanken, Aufwände zu reduzieren und nicht zuletzt Gebühren für die Vereine zu sparen. Ab 2020? Ist der Berliner Rock'n'Roll und Boogie-Woogie nunmehr über einen Sitz im Präsidium des Landestanzsports vertreten. Der DTV hat auch aktive Gespräche mit Sportartikelhersteller Jako für die Ausstattung des DTV Kaders besprochen. Die Fachverbände sind angefragt, sich an einem Rahmenvertrag zu beteiligen, der mögliche Skaleneffekte für Gesamtkosten ermöglicht. Viele von euch haben hoffentlich den Livestream der DM Formationen in Bochum mitverfolgt. Ein tolles Turnier, vor würdigem Hintergrund, super umgesetzt durch die Backbeats in Bochum. Der DTV hatte hierzu das Streaming gestellt und die Zugriffszahlen waren neben 900 verkauften Tickets einfach nur vielversprechend. Das gleiche Erlebnis hatte die GOC im Rahmen der 2019 Veranstaltung, die zum ersten Mal von Sportdeutschland.TV „bestreamed“ wurde. Bereits am zweiten Tag der Veranstaltung waren die Zugriffszahlen so hoch, dass Sportdeutschland.tv ein kostenloses Zusatzteam geschickt hat. Wer redet da noch von Randsportart Tanzen.

Der DTV hat ebenso eine Konzeptgruppe gebildet, die eine Satzungsänderung vorantreiben soll, die eine Vereinfachung der Vereinsteilnahme an Verbandstagen ermöglichen soll. Diese hat hier erstmalig berichterstattet und wir werden euch das Ergebnis mitteilen, so dass wir für den Verbandstag 2020 auch entsprechend stark als Fachverband mit all seinen Vereinen aufgestellt sind.

Zu guter Letzt hat der DTV den Verbandsrat auch wieder auf Ehrungsmöglichkeiten hingewiesen, so gibt es z.B. einen Sonderzuschuss für Vereinsjubiläen, wie 250 Euro für 25 Jahre Vereinsjubiläum oder sogar 1000 Euro für 100 Jahre.

Gelesen 302 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17. Dezember 2019

Schreibe einen Kommentar

 

Arenz Textilhandel
Bleyer Schuhe
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

Instagram

 RSS

Splink