blog1


MyDRBV.de zu meiner Startseite machen:  JA  |  NEIN
Mittwoch, 27. Januar 2021

Präsidiumsecke - Q1

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Hallo liebe DRBV Community,

starten wir das neue Jahr mit vielen Perspektiven. Das Präsidium traf sich am 16./17. Januar 2021 zu seiner ersten Online-Präsidiumsklausur und nahm sich zwei Tage Zeit, strategisch und auch operativ das Jahr 2021 anzugehen. Dabei ging es um die Weiterentwicklung unserer Arbeitsgremien, einen mittelfristigen und operativen Blick auf unser Ziel und die dementsprechende Orientierung darauf.

Unser Ziel, Tänzer mit allen Kräften nachhaltig in die höchste internationale Tanzklasse zu bringen, braucht die Mitarbeit aller im DRBV engagierten Länder mit ihren Vereinen. Sportwissenschaftlich betrachtet ist das optimale Leistungsalter für den Spitzensport zwischen 20-25 Jahren. Wir alle wissen, wie lange es braucht, einen Tänzer zum Turniersportler und dann auch zum Erfolg zu entwickeln - durchschnittlich ca. 10-15 Jahre. Dies ist nicht zuletzt der Grund für unsere starke marketingtechnische Ausrichtung auf die Kinder- und Jugendzielgruppe, die sich in einem Zugewinn an Kindern und Jugendlichen für unseren Sport niederschlagen soll.

Mitgliederanalysen haben ergeben, dass wir deutschlandweit einen Jugendanteil von 20% in den Vereinen haben, während der DOSB 30% als Durchschnitt aufzeigt. Dieses Wachstumspotential möchten wir angreifen. Während der DRBV seine Manpower dabei auf den Spitzensport orientieren muss, hoffen wir auf starke und wachsende Unterstützung aus den Ländern und den Vereinen. Der Mehrkampf als Trainingsangebot und auch als Wettkampf bietet zahlreiche Möglichkeiten, Kindern Freude an Bewegung nahezubringen - v.a. an Bewegungen, die unserem Sport zuträglich ist.

Dies hat auf unsere Vorbereitung der Hauptausschusssitzung Auswirkungen, die wir im Februar online durchführen werden. Der geplante Workshop wird stattfinden, nur zu einem späteren Zeitpunkt. Die Planungsungewissheit bzgl. dieser Veranstaltung hatte uns ursprünglich gezwungen, den Workshop hinten anzustellen, aber die für dort vorgesehenen Themen sind und bleiben wichtig.

Unsere Arbeit hatte sich schon vor 2020 stark digitalisiert, was weitere rechtliche Rahmenbedingungen z.B. für Veröffentlichungen oder auch für das Recording von Videoveranstaltungen betrifft. Wir möchten dafür einen Leitfaden entwickeln, der allen Arbeitsgruppen und Gremien des DRBV und natürlich auch den Ländern und Vereinen zur Verfügung steht.

Die Finanzen 2020 waren ein besonderes Spielfeld, da man nichts planen und nichts ausgeben konnte. Der Verband steht auf gesunden Beinen. Wir haben aufgrund der Anträge aus den Bereichen und den Erfahrung unseres Vizepräsident Finanzen, Peter Herrmann, einen Haushaltsplan aufgestellt, der dem ursprünglichen Plan von 2020 sehr ähnlich sieht und nun dem Hauptausschuss vorgelegt wird.

Die Lizenzen und Startmarken des DRBV werden für 2021 vorerst automatisch verlängert, bis wir eine bessere Planungssicherheit haben. Da wir uns grundsätzlich zur Maßgabe gelegt haben, dass jeder Sportler gleichberechtigt mindestens 6 Wochen Zeit einer Vorbereitung haben soll, gibt euch das hoffentlich auch einen Anhaltswert, mit welchen Zeitfenstern wir aktuell arbeiten.

Es gibt ein neues Reisekosten- und ein Abrechnungsformular für Aufwände und Auslagen, die nicht im Zusammenhang mit einer Reisetätigkeit für den DRBV entstanden sind. Darüber hinaus arbeiten wir an Richtlinien für die Verwaltung und den Umgang mit mobilen Verbandsvermögen, wie z.B. die iPADs der Bundestrainer oder auch die Marketingausrüstungen.

Im Bereich Sport haben wir die Abwicklung der Sportbekleidung für unsere Kader neu aufgestellt, da der DTV seit 2020 einen Teil der Ausrüstung übernimmt. Sportdirektor Frank Sandow berichtete weiterhin über die Planungen der Kader sowie die Herausforderungen. Eine große Herausforderung besteht z.B. darin, dass die Strukturpläne zwar gemeinsam erstellt werden, aber noch nicht ausreichend Niederschlag in die operative Tätigkeit der einzelnen Bereiche findet. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde nun ein Formular für die Beantragung der Kaderbudgets entwickelt.

Sportstrategisch haben wir sehr lange über unsere Zielsetzung und Ansätze zur Umsetzung diskutiert, z.B. wie wir es schaffen könnten, Kaderstützpunkte aufzubauen. Dabei haben wir uns auch zu Möglichkeiten der Weiterentwicklung unserer Organisation und Aufbau ausgetauscht, da wir mehr Dynamik und Durchsatz für unsere Tätigkeiten benötigen. Auch hier wurde nochmal verdeutlicht, wie wichtig die gleiche Ausrichtung an den Grundsätzen und die entsprechend operative Ableitung für die Länder und Vereine ist, um den Verband zum gemeinsamen Ziel zu führen. Gleichzeitig müssen Wege gefunden werden, die Wichtigkeit des Breiten- und Massensports in unserem Verband ein würdiges Zuhause zu geben.

Im Bereich Marketing berichteten Rüdiger und Katrin aus den regelmäßigen Abstimmungsgesprächen mit dem inzwischen stark gewachsenen Marketingteam. Neben den Veröffentlichungen in unserem Newsletter und den Social Media Hacks hat Sabrina weitere professionelle Aktivitäten im Plan, die hoffentlich 2021 besser umgesetzt werden können. Corona hat hier nicht nur dem Sport einen Strich durch die Rechnung gemacht sondern auch der “regelmäßigen Materiallieferung” für Veröffentlichungen und Postings. Mit Stolz können wir sagen, dass wir zu den Verbänden mit der größten Social-Media-Präsenz auf vielen verschiedenen Kanälen gehören, was sich auch in Abonnentenzahlen widerspiegelt, die uns nicht zuletzt bei der Akquise weiterer Sponsoren helfen.

Melanie konzentriert ihre Arbeit im Kinder- und Jugendbereich um die Weiterentwicklung unserer Konzepte für die Prävention sexualisierter Gewalt im Sport wie auch dem Kinder- und Jugendschutz. Sie orientiert sich dabei am Stufenplan des DOSB und nutzt ihre guten Kontakte zum DTV und deren Erfahrungswerte, die ebenso an der Umsetzung des Stufenplans arbeiten.

Abschließend gab es noch einen Austausch über die Arbeit der DRBV 2030 Arbeitsgruppe, die sich derzeit an verschiedenen Baustellen des DRBV “austobt”. Das Gütesiegel wurde im Sinne einer stärkeren Ausrichtung auf den Kinder- und Jugendsport überarbeitet und wird in den nächsten Wochen auf unserer Webseite aktualisiert. Auch eine Grundlage für den o.g. Leitfaden für Veröffentlichungen wurde aus der Gruppe geliefert.

Gelesen 430 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 27. Januar 2021

Schreibe einen Kommentar

 

Arenz Textilhandel
Giffels Tanzsportbedarf
 

Social Shares

Facebook

      Follow us on facebook NationalTEAM Rock'n'Roll

      Follow us on facebook NationalTEAM Boogie-Woogie

YouTube

Instagram

 RSS

Splink